Die Terrasse von Naurulokki

DSC01778

Wer das Buch schon gelesen hat, kann sich vielleicht an die Terrassenumrandung erinnern, die Joram für Henny aus den Pfählen der alten Mole gebaut hat. In den Pfählen stecken noch Muscheln und Seepocken. Carly gefällt das ganz besonders. Hier könnt Ihr sehen, wie das aussieht.

DSC01775

 

DSC01922

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

About Meerschreibfrau

Autorin

4 responses to “Die Terrasse von Naurulokki”

  1. Silberdistel says :

    Schöne Aufnahmen! Selbst für mich, die so etwas kennt, ist es immer wieder erstaunlich, wie Holz sich verändert, wenn es einige Jahre im Wasser zugebracht hat. Vor allem ist interessant, welche Lebewesen das Holz im Laufe der Zeit besiedeln und wie es durch sie gestaltet wird. Ich fand die Ideen in Deinem Buch toll, was Joram alles so aus Treibholz oder eben auch aus solchen alten Pfählen geschaffen hat. Gibt es eine solche Terrassenumrandung auch irgendwo in der Wirklichkeit?
    Liebe Grüße von einer interessierten Silberdistel

  2. druckstelle says :

    Patricia, ich lese! Bin fast durch und jede zwergenfreie Urlaubsminute hänge ich mittendrin in Carlys Geschichte! Das Bild passt prima! Hatte es ja schon vor dem Lesen gesehen und es passt perfekt in mein Naurulokki-Bild! Liebe Grüße Franziska

Mitreden

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: